SEO
7 Minuten

Der SEO-Ratgeber: Wie Sie die richtige Agentur finden

Der SEO-Ratgeber: Wie Sie die richtige Agentur finden, durch die Sie am schnellsten gefunden werden

Das Finden des richtigen Partners - Eine Aufgabe, die nicht nur im privaten, sondern auch im geschäftlichen Umfeld herausfordernd sein kann. Die schlechte, unpassende Wahl eines Partnerunternehmens kann dabei verheerende Auswirkungen auf Ihr Unternehmen haben.

Die negativen Aspekte einer solch schlecht gewählten Zusammenarbeit reichen dabei von fehlender Transparenz, unzureichender Kommunikation bis hin zu falschen Versprechen oder Betrug, was sich stark auf die Motivation der Mitarbeitenden und im schlimmsten Fall auf die Erträge des Unternehmens auswirken kann.

Schauen wir uns beispielsweise die Branche der Webagenturen in Deutschland an, unter die auch der Bereich der Agenturen zur Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, fällt. Unter SEO werden Maßnahmen bezeichnet, die sich dazu eignen, die Platzierung einer Webseite in den organischen Suchergebnissen eine Suchmaschine zu optimieren und damit den Datenverkehr, besser bekannt als Traffic, zu steigern.

Oftmals geht es dabei um kleine Änderungen an Teilbereichen einer Webseite, sodass die Änderungen als inkrementelle Verbesserungen betrachtet werden können. Werden diese mit weiteren Optimierungen kombiniert, kann nicht nur die Nutzererfahrung, sondern auch die Leistung des Webauftritts in organischen Suchergebnissen erheblich verbessert werden.

Es gilt, dass Potenzial nach Möglichkeit vollkommen auszuschöpfen- insbesondere, da SEO potenziell sehr günstigen und damit profitablen Traffic liefern kann. Allerdings ist die Konkurrenz zwischen den einzelnen Firmen heutzutage entsprechend stark, weshalb eine professionelle Optimierung durch SEO-Agenturen empfehlenswert ist, um hochwertige Inhalte (Content) zu erschaffen.

           

Doch wie so häufig im Leben gilt auch bei der Suche nach einer passenden Digitalagentur: Leichter gesagt als getan.Nehmen wir an, Ihr Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Leipzig oder Frankfurt am Main.

Mit einer hohen Wahrscheinlichkeit ist Ihnen die räumliche Nähe zu Ihrem Partner wichtig, weshalb Sie bei der Google Suche die Stichworte „SEO-Agentur Leipzig“ oder „SEO-Agentur Frankfurt am Main“ eingeben werden. Ersteres ergibt innerhalb von Sekunden rund 550.000 Einträge, zweiteres sogar etwa 850.000 (Stand Oktober 2020).

Dieses Beispiel könnten wir nun für die Suche nach Internetagenturen in Städten wie Zwickau, Passau oder Duisburg weiterführen - die Quintessenz bliebe jedoch dieselbe: Die Anzahl der möglichen Partner zur Suchmaschinenoptimierung oder auch anderer Digitalleistungen ist derart hoch, dass die Auswahl des richtigen Partners eigenhändig kaum möglich ist!

Die Versprechen auf den Webseiten der Digitalagenturen klingen zwar verlockend, was jedoch genau dahintersteckt, bleibt meist intransparent und vage.

 

Wichtige Faktoren bei der Auswahl einer passenden SEO-Agentur

 

Das aufgeführte Beispiel zeigt, dass sich die Suche nach einer passenden SEO-Agentur, die zu Ihrem Unternehmen und dessen Kultur passt, souverän auftritt und die vereinbarten Ergebnisse zufriedenstellend erzielt, als ähnlich der altbekannten Suche nach der Nadel im Heuhaufen entpuppt.

Wenn Sie sich für den falschen Dienstleistenden entscheiden, kostet Sie das viel Geld: Durch schlechte Positionen erzielen Sie eventuell weniger Umsatz und Sie verlieren Zeit, die Ihr Wettbewerb nutzt, um den Vorsprung auszubauen. Zudem laufen Sie Gefahr, abgestraft zu werden.

Wonach können Sie sich nun allgemein richten und eine gute SEO-Agentur von einer schlechten entscheiden? Hierfür können die nachfolgenden Aspekte als erste Indizien herangezogen werden:

  1. Das Know-How der Agentur
  2. Die Vorgehensweise der Agentur  
  3. Die Arbeitsweise der Agentur

Eine hundertprozentige Garantie kann selbstverständlich nie gegeben werden, allerdings ist die Auseinandersetzung und Recherche über die darunterfallenden Bereiche bei der Entscheidungsfällung sehr wertvoll. Auch sollten anfangs mehrere Agenturen in die engere Auswahl genommen und unter die Lupe genommen werden.

Viele wichtige Informationen wie etwa das Service-Angebot oder Referenzen sind bereits auf den ersten Blick auf der jeweiligen Homepage ersichtlich. Auch können Empfehlungen von anderen Unternehmen äußerst hilfreich sein, sofern ähnliche Aufträge vergeben wurden.

 

Zwei Mitarbeiter einer SEO Agentur
Alltag in einer SEO Agentur

1.     Das Know-How der Agentur

Zunächst sollten Sie sich darüber informieren, ob es sich beim ausgewählten Unternehmen tatsächlich um einen SEO-Experten oder lediglich um einen Pseudo-Spezialisten handelt. Echte Spezialisten arbeiten tagtäglich im Bereich der Suchmaschinenoptimierung und sollten bei der Auseinandersetzung mit Ihrem Projekt zumindest in folgenden Bereichen Interesse zeigen: Ihr Alleinstellungsmerkmal (unique selling proposition, kurz USP), Ihre Zielgruppe, bisherige Traffic-Quellen, laufende oder geplante, alternative Marketing-Maßnahmen und Ihr Wettbewerb.

Interessiert sich der Dienstleistende nur für das eigene Geschäft, kann kein rundes Gesamtbild entstehen und Sie sollten dringend nach einem anderen Partner suchen.  

Des Weiteren sollten Sie sich immer mit den aufgeführten Referenzen der SEO-Agentur auseinandersetzen. Seriöse Agenturen haben stets aussagekräftige Referenzen vorzuweisen, anhand derer man die Erfolge der Vergangenheit nachprüfen kann.

Sollten auf der Website keine Referenzen angegeben sein, erfragen Sie diese per E-Mail und lassen sich einen Nachweis darüber geben.

Selbstverständlich sollten Sie den Referenzen an sich nicht per se vertrauen, sondern sich aktiv damit auseinandersetzen und Rückfragen stellen. Die reine Behauptung ist schließlich nicht Beweis genug. Erkundigen Sie sich, in welchem Bereich die Agentur mit den vorherigen Kunden zusammengearbeitet hat oder noch zusammenarbeitet.

Das Ranking selbst ist nur wenig aussagekräftig, da schwer eingeschätzt werden kann, wie diese (sehr wahrscheinlich) guten Bewertungen erreicht wurden oder ob diese wahrheitsgetreu sind. Am besten ist es hierbei, direkt mit dem Referenzkunden Kontakt aufzunehmen und nachzufragen, wie der Auftraggebende die Arbeit mit der Agentur einschätzt.

Ein entscheidender Punkt besteht auch darin, wie viele Dienstleistende im Segment der Referenzkunden aktiv sind. Handelt es sich um einen überschaubaren Markt, auf dem nur wenige Anbieter präsent sind, so erfordert es von der Agentur kein allzu großes Können, eine gute Platzierung zu erreichen. Es ist also ratsam, zumindest eine Zweitmeinung einzuholen.

 

2.     Die Vorgehensweise der Agentur

Wer neben Suchmaschinenoptimierung noch weitere Dienstleistungen in Anspruch nehmen möchte, sollte sich nach größeren Agenturen mit mehr als zwei Mitarbeitern und mehreren Kernkompetenzen umsehen.

Nur SEO ist heutzutage oft nicht mehr genug! Skeptisch sollten Sie sein, wenn sehr kleine Agenturen oder gar Freelancer mit einem ganzen Sortiment an Dienstleistungen werben.

Auf der Webseite sollte auf den ersten Blick ersichtlich sein, dass die gewünschten Dienstleistungen – in diesem Fall SEO- zu den Kernkompetenzen des Unternehmens zählen.

Kernkompetenzen sind Dienstleistungen, die in der Regel auf der Startseite kommuniziert und besonders hervorgehoben werden, beispielsweise durch entsprechende Nutzerbewertungen oder Beispiel projekte. Die Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau wird schwer, da eine große Anzahl an Spezialisten beschäftigt werden muss, um den kompletten Umfang aus Technik, Design, Performance-Marketing, Kreativität, Unternehmenskommunikation und Web-Analysea bdecken zu können.

Es gibt nur wenige große Full-Service-Agenturen, die so etwas abbilden können. Wünschen Sie daher verschiedene Dienstleistungen, sollten Sie darüber nachdenken, einen Inhouse-Online-Marketing Manager zu beschäftigen.

Es hat sich herausgestellt, dass Spezialisten meist zwei Tätigkeitsbereiche mit Bravour beherrschen, andernfalls aber eher mittelmäßig agieren.

So könnten Ihre Spezialisten beispielsweise die Bereiche SEO/SEA und Web-Analyse, oft auch unter dem Begriff SEM zusammengefasst, hervorragend abdecken. Auch eine Kombination aus Content-Marketing und SEO oder auch Social-Media- und PR-Marketing wäre denkbar.

Neben den angepriesenen Tätigkeitsbereichen können auch spezielle Maßnahmen auf die Seriosität einer Agentur hinweisen. Darunter fällt z.B. die Überprüfung Ihrer Webseite auf mobile Eignung. Da Google auf den Mobile-First Index umgestellt hat, erhalten alle Webseiten, die nicht für mobile Endgeräte optimiert sind, direkt eine deutlich schlechtere Platzierung. Eine Optimierung auf Smartphones und Tablets ist daher heute enorm wichtig.

Ebenso kann der Optimierung der Ladezeit ein enormer Stellenwert zugeschrieben werden. Die Ladezeit einer Website ist ein Ranking-Faktor für die Suchergebnisse. Nicht nur Google selbst, sondern auch Ihre Besucher mögen keine langsamen Seiten. Die Suchmaschine sortiert lahme Webseiten auf schlechtere Ranking-Platzierungen ein. Dabei ist nicht nur die Ladezeit der Desktop-Version wichtig, sondern gerade auch die mobile Performance. Die Desktop-Ladezeit sollte deutlich unterhalb einer Sekunde liegen und die mobile Performance unterhalb von 2 Sekunden (über eine LTE- /4G-Verbindung). Sprechen Sie diese Punkte beim Kontakt mit einer potenziellen Agentur an und halten Sie nach entsprechenden Referenzprojekten Ausschau.

 

3.     Die Arbeitsweise der Agentur

Bei allen angebotenen Leistungen sollten Sie darauf achten, dass eine individuelle Strategie entwickelt wird, die zu Ihnen und Ihrem Unternehmen passt. Sie wollen nicht die Massenware von der Stange, sondern Maßnahmen, die auf Sie zugeschnitten sind.

Jedes Business und jedes Unternehmen sind individuell, weshalb es keine vorgefertigten Strategien geben kann. Besonders bei größeren Agenturen sollten Sie daher darauf achten, nicht abgefertigt zu werden.

Mindestens genauso wichtig ist die Transparenz, die Ihnen entgegengebracht wird. Werden Vorgänge und Arbeitsweisen transparent dargestellt, haben Sie es mit großer Wahrscheinlichkeit mit einem seriösen Partner zu tun.

Ein regelmäßiger Austausch und Berichte sind wichtig für den Erfolg der Arbeit, denn nur so können böse Überraschungen bereits an der Wurzel gepackt oder gar vermieden werden.

Die Zusammenarbeit und das Reporting sollten daher von vornherein geklärt sein. Auch sollte eine Einschätzung der allgemeinen Machbarkeit erfolgen. Nur ein ehrlicher Partner wird Sie zum Erfolg bringen.

Zu guter Letzt sollte die zwischenmenschliche Komponente nie außer Acht gelassen werden. Allein nur den Preis oder eine Referenz als Entscheidungsgrundlage zu wählen, wird Sie nicht glücklich und damit auch nicht erfolgreich stimmen. Die Chemie zwischen den Mitarbeitenden sollte stimmen, ebenso wie die Wertvorstellungen beider Partner.

Andernfalls werden Sie nicht an einem Strang ziehen und somit erhebliche Einbußen erleben- sei es bei der Motivation Ihrer Mitarbeitenden oder dem Erfolg Ihrer Optimierung.  

Klare Vorstellungen, aber wo und wie finden Sie nun den passenden Projektpartner?

 

Die beschrieben Punkte machen eines mehr als deutlich: Es bedarf einer Vielzahl von Überlegungen und Recherchen, ehe Sie sich guten Gewissens für eine passende Digitalagentur entscheiden können- egal in welcher Stadt oder aus welcher Branche Sie stammen.

Eine herkömmliche Google-Suche inklusiver einer Überprüfung der Referenzen und Kompetenzen ist sehr zeitaufwendig und von einer maßlosen Überflutung mit Suchergebnissen begleitet.

Eine objektive Bewertung bzw. ein angemessener Vergleich zwischen den verschiedenen Dienstleitenden sind ohne eine fachkompetente Unterstützung kaum möglich. Entscheidungen werden dennoch immernoch unter zeitlichem Druck und aus dem Bauch heraus anstatt mit vollem Verstand gefällt, da kein Ausweg aus der Misere bekannt ist.

Wohlmöglich werden Sie letztendlich über den Tisch gezogen, weil die Dienstleitungen intransparent beschrieben und sie zu wenig Wissen über die notwendigen SEO-Maßnahmen besitzen - insbesondere dann, wenn es das erste Projekt der Art werden soll.

Vor dieser Herausforderung stehen Sie offensichtlich nicht alleine - die Lösung dafür bietet unter anderem das Start-UP FiveTeams.

Als erste „e-Procurement as a Service“-Lösung für professionelle Dienstleistungen schafft es FiveTeams, den Anbahnungsprozess zwischen Auftragsvergebenden und Dienstleistenden um ein Vielfaches zu minimieren und gleichzeitig die höchsten Qualitätsansprüche zu gewährleisten.

Dies gelingt durch den Einsatz spezieller KI-Algorithmen, um Ihren Ansprüchen schnell, mühelos und zufriedenstellend gerecht zu werden.

Während andere Plattformen teils ungeprüfte Dienstleistende auflisten, die von Ihnen händisch durchsucht werden müssen, verschwenden Sie mit FiveTeams keine Zeit mehr: Mithilfe von Natural Language Processing (NLP)-Algorithmen kann innerhalb weniger Minuten ein Projekt-Briefing erstellt werden, welches genau zu Ihren Vorstellungen und Zielen passt, neuartige Machine Learning-Technologien ermöglichen einen qualitativ hochwertigen Match, begleitet von einer kontinuierlichen Qualitätskontrolle und einer Projektunterstützung.

Nutzen Sie also die Chance, eine durchdachte Entscheidung zu treffen, die Ihnen in keinerlei Hinsicht Bauchschmerzen bereitet und finden schnell den Partner, der Ihre Sichtbarkeit im Handumdrehen erfolgreich erhöht.

Copyright 2020 FiveTeams.com