Bewerbung
6 Minuten

Richtig antworten - Warum möchten Sie für diese Firma arbeiten?

Inhalt

Die besten Antworten auf die Frage warum möchten Sie für diese Firma arbeiten?

In diesem Artikel zeigen wir dir ganz konkret, wie du eine der häufigsten und kritischsten Fragen im Vorstellungsgespräch beantwortest: „Warum möchten Sie für diese Firma arbeiten?“.

Wir hören oft von Nutzern unseres anonymen Jobmarktplatzes, dass diese Frage sehr frustrierend sein kann und scheinbar nutzlos ist.

Tatsächlich ist die Frage „warum möchten Sie für diese Firma arbeiten?“ sowie die Schwesterfragen „Warum wollen sie für uns arbeiten?“, „Warum ausgerechnet dieses Unternehmen?“ und „Warum sind Sie an dieser Position interessiert?“ gleich auch mehreren Gründen interessant für Personalverantwortliche.

Warum stellen Personalverantwortliche diese Frage?

Um diese Frage zu verstehen hilft es sich in die Lage des potentiellen Arbeitgebers zu hineinzuversetzen. Das Unternehmen ist daran interessiert jemanden einzustellen, der/ die fest an Vision und Mission des Unternehmens glaubt und einen positiven Einfluss auf den Fortgang des Unternehmens inklusive seiner Kunden ausüben möchte. Demnach ist es wichtig herauszufinden, was die Motivation bzw. der Beweggrund für die Bewerbung ist.

Darüber hinaus kann die Suche nach einem Kandidaten, der gut zur Position und zum Unternehmen passt, ein kostspieliger und zeitaufwändiger Prozess sein.

Recruiter sind also in der Verantwortung sicher zu stellen, dass die einzustellende Fachkraft auch eine positive Rendite für das Unternehmen abwirft und im besten Fall auch länger im Unternehmen agiert. Je größer die wahre Identifikation des Arbeitnehmers mit dessen Arbeitgeber, umso tendenziell länger wird auch das Arbeitsverhältnis andauern.

Oder anders ausgedrückt: Je mehr du hinter den Werten deines Arbeitgebers stehst und dir die Arbeit Sinn und Freude bereitet, umso mehr bist du bereit dort auch deine wertvolle Zeit zu verbringen.

Antworten auf die Frage warum du für dieses Unternehmen arbeiten möchtest

Wie du gerade gelesen hast suchen Personalverantwortliche jemanden, der in die Firma passt und authentisch darlegt, dass er gerne dort arbeitet.

Eine gute Antwort zeigt Kenntnisse über das Unternehmen sowie die Branche, in der die Firma operativ tätig ist. Das bedeutet, dass du deine Hausaufgaben machen solltest, um konkrete Gründe nennen zu können, warum du für dieses Unternehmen arbeiten möchtest.

Ganz konkret können Gründe einen oder mehrere der folgenden Punkte beinhalten:

  • Allgemeiner Ruf des Unternehmens
  • Reputation der wichtigsten Führungskräfte
  • Bewunderung für Produkte/Dienstleistungen
  • Bewunderung für andere Initiativen des Unternehmens (Marketingkampagnen, Engagement in der Gemeinde, Schulungsprogramme)
  • Unternehmenskultur und -werte
  • Unternehmenswachstum/Erfolg

Diese Liste kann natürlich mit deinen eigenen Punkten erweitert werden. Bitte beachte jedoch: "Es ist in der Nähe meines Hauses" ist kein wirklich authentischer Grund.

Wichtig sind vor allem Aspekte der Unternehmenskultur. Diese solltest du bestmöglich vor dem Vorstellungsgespräch in Erfahrung bringen zum Beispiel über Internet Quellen oder ehemalige oder aktuelle Mitarbeiter.

Viele Firmen sind stolz auf ihre Unternehmenskultur, die sie zu schaffen versuchen. Wenn du das Gefühl hast, dass diese Kultur gut zu deinen eigenen Vorlieben und Fähigkeiten passt, mache dies im Vorstellungsgespräch deutlich.

Beispielantwort 1

"Nun, der gute Ruf von N26 ist sicherlich ein Faktor. Ich wäre stolz darauf, eine Karriere bei N26 aufzubauen, einem Unternehmen mit einem so rasanten Wachstum in der Finanzbranche.
Darüber hinaus hat ein guter Freund meiner Familie in den letzten zwei Jahren bei N26 im Bereich Software Engineering gearbeitet und er hat mir erzählt, dass die Kultur sehr auf schnelles Lernen und persönliche Entwicklung ausgelegt ist. Das sind Werte, die auch ich teile. Daher habe ich das Gefühl, hervorragend zu N26 zu passen."

Was ist gut an dieser Antwort?

In diesem Fall geht es um eine Bewerbung bei N26, einem rasant wachsenden und international bekannten FinTech aus Berlin.

In einer solchen Situation neigen viele Kandidaten dazu, grundsätzlich zu antworten: "Nun, es ist N26".

Auf dem heutigen Arbeitsmarkt wird das nicht ausreichen, um sich von anderen Bewerbern abzuheben, selbst wenn dein Lebenslauf hervorragend ist.

Diese Beispielantwort geht auf die Marke und die Geschichte von N26 ein, zeigt aber auch, dass der/die Kandidat*In sich die Zeit genommen hat, über sein Netzwerk weitere Nachforschungen anzustellen. In der Antwort werden die Werte des Bewerbers, sein Interesse an Entwicklung sowie die Lernbereitschaft im Job hervorgehoben.

Beispielantwort 2

"Ich habe einen Artikel in der Tech News Daily über Ihren neuen CEO Amanda Clark und den damit verbundenen Fokus des Unternehmens auf technologische Innovation gesehen.
Ich betrachte mich selbst als Innovator mit großem Interesse an neuen Technologien und würde gerne für ein Unternehmen arbeiten, das die Zukunft der Branche aktiv mitgestaltet."

Was ist gut an dieser Antwort?

Es ist wirkt gut vorbereitet, aktuelle Pressemitteilungen über ein Unternehmen, das dich interviewt, zu lesen.

In diesem Fall hat die Bewerberin einen Artikel über die neue CEO des Unternehmens gefunden, und wenn sie ihn zitiert, klingt sie intelligent, vorbereitet und interessiert.

Sie hebt auch den Teil aus dem Artikel hervor, in dem es um Innovation geht, und bringt zum Ausdruck, dass dies ein gemeinsamer Wert ist. Es schadet auch nicht, dass sie die Firma als führend in der Branche lobt.

Ein wenig Schmeichelei kann effektiv sein - achte nur darauf, dass du nicht die Grenze zum pathetischen Einschleimen überschreitest.

Vier Häufige Fehler – Welche Antworten du nicht geben solltest

4 häufige Fehler bei der Frage warum möchten Sie für diese Firma arbeiten

  1. Nicht angebrachte Ehrlichkeit
"Äh, weil ich im Moment arbeitslos und irgendwie verzweifelt bin, was bedeutet, dass meine Standards für das, was ich für Geld tun würde, im Moment ziemlich niedrig und flexibel sind. Ich möchte einfach so schnell wie möglich irgendeinen Job“.

Obwohl wir dich stets ermutigen wollen die Wahrheit zu sagen, ist es im Vorstellungsgespräch vorteilhaft eine profunde Argumentation für die Firma parat zu haben. Dies erhöht auf jeden Fall deine Chancen auf Erfolg.

  1. Zu generische Aussagen

"Nun, es scheint, dass dies eine sehr interessante Firma ist, für die man arbeiten kann und es wäre toll, hier einen Job zu bekommen."

Leider kommen derartige Floskeln oft vor. Es ist nicht nur zu wenig stichhaltig, sondern offenbart auch, dass du dich über das Unternehmen oder die Stelle nicht hinreichend informiert hast.

  1. Eine langweilige, gleichgültige Antwort:

"Ich weiß es nicht. Ich habe gesehen, dass Sie neue Mitarbeiter einstellen. Ich schätze, Sie würden nicht inserieren, wenn Sie keine offene Stelle hätten und ich könnte wirklich eine gebrauchen“.

Deine Aufgabe sollte es sein den/die Personalverantwortliche*n davon zu überzeugen, dass du der perfekte Kandidat bist. Eine derartige Antwort bietet kaum Argumente dafür.

  1. Unangemessener Humor und Arroganz

"Weil ihr Jungs und Mädels mich braucht. Ich bin der Beste der Besten auf diesem Gebiet und dann gibt es noch den Rest."

Für Personalverantwortliche ist eine solche Aussage ein absolutes No-Go. Überheblichkeit und Selbstüberschätzung sind nicht gerade förderlich für ein gesundes Firmenkollektiv und dessen gelebte Kultur.

Fazit

Wie dir dieser Artikel gezeigt hat, gibt es definitiv falsche Antworten auf die Frage „Warum möchten Sie für dieses Unternehmen arbeiten?“.

Jedoch kannst du die Frage auch nutzen, um für dich zu punkten und gegenüber anderen Bewerbern zu glänzen.

Generell gilt, vor jedem Vorstellungsgespräch solltest du deine Hausaufgaben machen und hinreichend Informationen zum Unternehmen recherchieren. Baue darauf basierend inhaltliche stichhaltige Argumente.

Deine Antworten sollten dabei nicht nur auf objektive Fakten wie Fähigkeiten und Gehalt eingehen, sondern auch kulturelle und zwischenmenschliche Aspekte berücksichtigen.

Wenn du dich daran hältst, ist diese Frage kein Hindernis für dich.

Zur Übersicht

Ähnliche Artikel