Karriere
5 Minuten

Was genau macht ein Software-Analyst?

Inhalt

Software-Analyst: Rollenbeschreibung

Software-Analysten fungiert als Bindeglied zwischen den Geschäfts- und Entwicklungsgruppen. Sie analysieren die geschäftlichen Anforderungen der Benutzer und arbeiten mit den Entwicklern zusammen, um effektive, einfache und kreative Automatisierungslösungen im Rahmen der Projektvorgaben zu entwerfen.

Das Berufsbild des Software-Analysten beinhaltet die Analyse, das Design, die Dokumentation und das Testen von Projekten unter moderater Aufsicht.

Dazu gehört auch das Schreiben von Geschäftsanforderungen, Anwendungsfällen und Testfällen für neue Anwendungen oder die Durchführung von Änderungen an bestehenden Anwendungen.

Software-Analysten arbeiten in IT-Unternehmen oder Organisationen mit Datenverwaltungsteams oder -einheiten.

Sie wenden verschiedene Techniken an, darunter die Überarbeitung von Betriebsabläufen oder das Vorschlagen von Änderungen an der Softwareanwendung, um eine Reihe von Geschäftsprobleme zu lösen.

Die Arbeitsbeschreibung eines Softwareanalysten beinhaltet auch die Sicherstellung, dass alle Mitglieder des Projektteams die funktionalen Anforderungen und die Anforderungen an die Benutzeroberfläche von Software  wie vorgesehen verstehen und umsetzen; daher nehmen Software-Analysten an wöchentlichen Design-Reviews und Projektteam-Reviews teil, um Testfälle, Dokumentation und andere Spezifikationen während des Projekts zu bewerten.


Sie arbeiten mit den QA-Teams zusammen, stellen ihnen Testszenarien zur Verfügung und führen erste Tests durch, indem sie das erstellte Produkt anhand der Anwendungsfälle, des Benutzeroberflächendesigns und der Testfälle bewerten, um sicherzustellen, dass das Produkt die angegebenen Abnahmekriterien erfüllt.

Ein Software-Analyst hat also drei Aufgabenbereiche: Überprüfung von Softwarespezifikationen, Test und Dokumentation. Er oder sie hat typischerweise einen Universitäts- oder Hochschulabschluss in Software Engineering, Informationstechnologiesystemen oder Computerprogrammierung.



Voraussetzungen für das Arbeiten als Software-Analyst

Wenn du dich für die Stelle eines Software-Analysten bei einem Unternehmen bewirbst, wird von dir erwartet, dass du in der Lage bist, die Verpflichtungen, Ziele und den Zweck der Rolle für das Unternehmen zu erfüllen – du also den Anforderungen gerecht wirst. Eine Karriere als Software-Analyst erfordert Engagement und kontinuierliche Weiterbildung. Technologien befinden sich im stetigen Wandel. Daher ist es zwingend erforderlich, auf dem neuesten Stand zu bleiben. Der berufliche Aufstieg in diesem Bereich erfordert in der Regel eine Weiterbildung im Management oder eine Zertifizierung in einer bestimmten Technologie oder Hardware. Es wird prognostiziert, dass Software-Analysten in den nächsten fünf bis zehn Jahren überdurchschnittlich gefragt sein werden.

Nachfolgend sind die wichtigsten Voraussetzungen aufgeführt, die Interessenten für die Stelle des Software-Analysten in den meisten Unternehmen erfüllen müssen:


  • Ausbildung: Bewerber für die Rolle des Software-Analysten benötigen einen Bachelor-Abschluss in Betriebswirtschaft, Informatik, Management-Informationssystemen oder einem ähnlichen Bereich. Falls keine formale Ausbildung vorhanden ist, ist ein Äquivalent von 5-7 Jahren Berufserfahrung in der Regel akzeptabel
  • Kenntnisse: Du musst in der Lage sein, funktionale Anforderungen zu erheben und zu dokumentieren, Spezifikationen und Anwendungsfälle zu schreiben und Benutzerschnittstellen für Anwendungen zu entwerfen
  • Du solltest außerdem über Kenntnisse in der Softwaretechnologie, Erfahrung in der Computerprogrammierung und ein breites betriebswirtschaftliches Wissen verfügen. Darüber hinaus ist es von Vorteil, wenn du Geschäftsprozessmodelle entwickeln kannst
  • Professionalität: Du solltest auch unter hohem Druck und in Stresssituationen eine positive Einstellung zeigen
  • Flexibilität: Du solltest in der Lage sein, dich leicht an Veränderungen anzupassen
  • Außerdem solltest du über starke Problemlösungs- und Analysefähigkeiten verfügen
  • Organisationstalent und Projektmanagementfähigkeiten: Du solltest über ein hohes Maß an Organisationstalent besitzen und in der Lage sein, Teams, Ressourcen, Prozesse und Zeit zu managen, um ein angestrebtes Ergebnis innerhalb des vorgegebenen Zeitrahmens zu erreichen
  • Kommunikationsfähigkeiten: Um deine Aufgabe erfolgreich auszuführen, musst du in der Lage sein, sowohl mündlich als auch schriftlich effektiv zu kommunizieren
  • Zwischenmenschliche Fähigkeiten: Dein Job erfordert, dass du als Nahtstelle zwischen zwei Gruppen dienst: Dem Softwareentwickler und dem Endanwender. Daher ist es unerlässlich, dass du über starke zwischenmenschliche Fähigkeiten verfügst, um die Beziehung zu beiden Parteien zu managen
  • "Selbststarter": Bewerber müssen selbstmotiviert sein und die Fähigkeit besitzen, sowohl selbstständig als auch in einer teamorientierten Umgebung zu arbeiten
  • Computerkenntnisse: Du benötigst fortgeschrittene Computerkenntnisse, einschließlich der Beherrschung von MS Office-Anwendungen, Windows, MS SQL - für die Entwicklung von Ad-hoc-Abfragen. Die Fähigkeit, mit agilen Prozessen und der iterativen Entwicklung zu arbeiten, ist in vielen Fällen ein Plus
  • Detailorientierung: Du benötigst eine exzellente Aufmerksamkeit für Details, um ein hohes Maß an Konsistenz und Genauigkeit bei der Übermittlung von Informationen von Software-Anwendern an den Software-Entwickler zu gewährleisten. Sie ist auch wichtig, um sicherzustellen, dass die Produkte den Abnahmekriterien entsprechen
  • Kollaborative Fähigkeiten: Du solltest in der Lage sein, mit einem hochtalentierten funktionsübergreifenden Team zusammenzuarbeiten, um skalierbare Lösungen zu liefern
  • Fehlersuche: Du musst in der Lage sein, komplexe Softwareanwendungen zu testen und Fehler zu beheben



Aufgaben von Software-Analysten

Der Software-Analyst übt als Teil des Softwareentwicklungsteams verschiedene Funktionen aus; er dient als Bindeglied zwischen dem Software-Endanwender und dem -entwickler.

Er ist in erster Linie dafür verantwortlich, die Anforderungen des Anwenders an den Entwickler zu übermitteln. Zu seinen Aufgaben gehört es, ein Software-Anforderungs- und Spezifikationsdokument zu erstellen, das der Entwickler bei der Erstellung des Produkts anwenden kann.

Die Stellenbeschreibung eines Software-Analysten besteht typischerweise aus den folgenden Aufgaben, Pflichten und Verantwortlichkeiten:


  • Verantwortlich für die Planung und Moderation von User Design Sessions
  • Verantwortlich für die Dokumentation der Interaktion (Fragen und Antworten) eines Geschäftsinhabers
  • Einhaltung der funktionalen Standards der Unternehmensdaten und der Benutzeroberfläche bei der Gestaltung der Anwendungsoberfläche, einschließlich Bildschirmlayout, Zugriff und Navigation
  • Erleichterung des Wissenstransfers durch Präsentation der Ergebnisse aller Analysen und Deliverables an die Projektteams
  • Dokumentation von Entscheidungen und Gründen für die getroffenen Maßnahmen bei jedem Design-Meeting
  • Identifikation und Kommunikation von Projekt- und Designrisiken an den Projektleiter
  • Verwalten von Aufgaben gemäß den vorgegebenen Projektprioritäten und Erstellen von Fortschrittsberichten zu Projekten
  • Verantwortung über die Erstellung von Ad-hoc-SQL-/Datenbankabfragen
  • Unterstützung von Geschäftsanforderungen durch die Erstellung von benutzerdefinierten Berichten
  • Verantwortung für die Fehlerbehebung bei Softwareanwendungen und Dokumentation technischer Lösungen 
  • Behebung von schwierigen technischen Problemen und Datenfragen
  • Unterstützungsleistungen nach der Implementierung bereitstellen
  • Unterstützung bei der Entwicklung von internen Anwendungen und Tools
  • Verantwortung über die Erstellung oder Überprüfung der Benutzerdokumentation für zugewiesene Projekte
  • Übersenden regelmäßiger Fortschrittsberichte und Aktualisierungen von Aufgaben und Arbeitsvoranschlägen an den Vorgesetzten und die Projektleitung, falls erforderlich
  • Einhaltung der Abteilungsmethodik und der Softwareentwicklungsmethodik

Software-Analyst-FiveTeams

Fazit

Menschen, die gerne mit Technik arbeiten, sich gerne auf Details konzentrieren und im Team arbeiten können, sind prädestiniert dafür, als Software-Analyst zu arbeiten. IT-Fachkräfte müssen sowohl zusammenarbeiten als auch Aufgaben unabhängig voneinander erledigen, aber gleichzeitig sicherstellen, dass die Arbeit des Teams fortgesetzt werden kann. Die Rolle des Softwareanalysten ist entscheidend, um alle Softwareentwicklungsprojekte im Zeitplan zu halten und gleichzeitig ein bestimmtes Qualitätsniveau zu wahren.

Die Hauptaufgabe einer Person in dieser Position besteht darin, Software-Spezifikationen zu überprüfen. Diese Spezifikationen enthalten Details zu den Funktionen der Software, dem Erscheinungsbild, der Benutzeroberfläche, der Berichterstattung, der unterstützenden Entwicklungsplattform und anderen Merkmalen.

In den meisten Tech-Firmen gibt es eine Abteilung für Software-Analysten. IT-Abteilungen in großen Unternehmen haben in der Regel zwei oder drei Software-Analysten im Team. Die Größe der Abteilung und die Anzahl der Analysten hängt von der Art der Software ab, die sie betreiben bzw. entwickeln, und davon, ob sie diese selbst warten oder mit einem Computerdienstleistungsunternehmen zusammenarbeiten. 

Laut Glassdoor liegt das durchschnittliche Gehalt für Software-Analysten in Deutschland bei etwa 61.000€. Hunderte Unternehmen suchen auf FiveTeams nach Top Notch Softwarte-Analysten – wenn du eine neue Herausforderung antreten willst, schaue doch mal vorbei und lasse dich über deinem Wunschgehalt abwerben 💸

Erhalte jetzt Jobangebote
über deinem Wunschgehalt!

Eine Registrierung dauert weniger als 1 Minute.
Jetzt Registrieren
Zurück zur Blog Übersicht

Ähnliche Artikel