Bewerbung
7 MInuten

"Warum sollten wir Sie einstellen?" Frage im Vorstellungsgespräch

Inhalt

„Warum sollten wir Sie einstellen“? 

Vorstellungsgespräche können entmutigend sein. Du wirst dich in einem Raum mit dem einstellenden Manager wiederfinden und musst schwierige Fragen zu deiner Erfahrung und deinen Qualifikationen beantworten.

Während des gesamten Gesprächs ist es wichtig, so oft wie möglich konkrete Beispiele zu nennen. Je mehr konkrete Beispiele du nennen kannst, desto besser kannst du dem Personalverantwortlichen deinen Wert darlegen - diese Erfahrung haben wir mit Talenten auf unserem anonymen Jobmarktplatz immer wieder gemacht.


Eine der schwierigsten und gleichzeitig häufigsten Fragen im Vorstellungsgespräch, mit der du möglicherweise konfrontiert werden kannst lautet: "Warum sollten wir Sie einstellen"?

Während des Vorstellungsgesprächs ist es fast unvermeidlich, dass du die Frage beantworten musst: "Warum sollten wir Sie einstellen?" In diesem Moment solltest du mit Vorsicht vorgehen.

Schließlich vergleichst du dich mit anderen BewerberInnen und versuchst, dich von diesen unbekannten Persönlichkeiten abzuheben, ohne zu prahlerisch zu wirken. Du solltest nicht riskieren, dass der Interviewprozess entgleist, indem du zu viel redest und wie ein Angeber klingst. 


Der einstellende Manager prüft deine Antwort, um festzustellen, ob du die perfekte Person für diese Stelle bist. Wenn du also gefragt wirst: "Warum sollten wir Sie einstellen?", solltest du vorsichtig sein und ein paar verschiedene Antworten im Voraus vorbereiten – genau dabei helfen wir dir in diesem Artikel. 



3 Schritte zur perfekten Antwort auf: „Warum sollten wir Sie einstellen?“

Die Frage ist im Vorstellungsgespräch deine Chance, die Personalverantwortlichen mit deinen Highlights zu beeindrucken. Deine Antwort sollte die drei oder vier besten Gründe, dich einzustellen, zusammenfassen. Es ist besser, drei oder vier starke Gründe mit einprägsamen Beschreibungen und/oder Beispielen zu haben, als eine „Einkaufsliste“ von zwölf Stärken ohne Kontext herunterzurasseln.

Dies ist also eine Gelegenheit, deine beeindruckendsten Stärken zu wiederholen und/oder deine einprägsamsten Verkaufsargumente zu beschreiben, die auf die wichtigsten Anforderungen in der Stellenbeschreibung abgestimmt sind. Deine 3-4 Aufzählungspunkte könnten eine Kombination aus den folgenden Punkten enthalten:


  • Branchenerfahrung
  • Erfahrung in der Ausführung bestimmter Aufgaben oder Pflichten
  • Technische Fähigkeiten
  • Soft Skills
  • Wichtigste Errungenschaften
  • Auszeichnungen/Akademien
  • Ausbildung/Weiterbildung


Die meisten Jobsuchenden sollten in der Lage sein, eine Standardantwort auf diese Frage zu entwickeln, die für jede Gelegenheit ein wenig angepasst werden kann. So geht's mittels 3 Schritten:



Schritt 1: Brainstorming: "Warum sollten wir Sie einstellen?"

Sieh dir zunächst die Stellenbeschreibung (oder eine repräsentative Stellenbeschreibung, wenn du gerade kein Vorstellungsgespräch hast) und deinen Lebenslauf an und stelle dir diese Fragen:


  • Was sind die wichtigsten Qualifikationen für diese Position aus Sicht des Unternehmens?
  • In welchen dieser Bereiche glänze ich besonders?
  • Was sind meine beeindruckendsten Leistungen?
  • Wodurch unterscheide ich mich von einem typischen Bewerber?


Mache ein Brainstorming und notiere alles, was dir in den Sinn kommt.


Schritt 2: Strukturiere dein Verkaufsargument

Wähle als nächstes die 3-4 Aufzählungspunkte aus, die für dich das stärkste Argument darstellen. Verwende diese Aufzählungspunkte, um dein „Verkaufsgespräch“ zu strukturieren. Schreibe kein Skript, das du auswendig lernen musst, sondern halte einfach die Aufzählungspunkte gedanklich fest, die du vermitteln willst. Jeder Aufzählungspunkt beschreibt das Verkaufsargument mit einer kurzen Erklärung und/oder einem Beispiel für den Kontext.

Fasse dich sich kurz - deine Antwort sollte nicht länger als 1 bis 2 Minuten dauern, damit du nicht einfach jede Fähigkeit und Leistung aus deinem Lebenslauf herunterleierst.

Dies ist deine Chance, dem Personalverantwortlichen zu zeigen, was du für die Stelle mitbringen wirst! 


Schritt 3: Üben, üben, üben

Sobald du ein gutes Gefühl für die Punkte hast, die du vortragen willst, ist es an der Zeit zu üben. Auch hier ist es keine gute Idee, ein Skript auswendig zu lernen - du könntest am Ende wie ein Roboter klingen oder noch nervöser werden, weil du dir bestimmte Formulierungen merken musst.

Der bessere Ansatz ist, deine Aufzählungspunkte zu notieren, sie zu studieren und dann zu üben, bis du dich wohl fühlst, wenn du aus dem Stegreif über sie sprichst.  Deine Antwort sollte jedes Mal ein wenig anders ausfallen, aber sie sollte immer die Punkte abdecken, die du ansprechen willst.

Wenn du Selbstvertrauen ausstrahlst (auch wenn du es ein wenig vortäuschen musst), ist es wahrscheinlicher, dass du einen starken Eindruck hinterlässt. Was den Enthusiasmus angeht, solltest du bedenken, dass echte Leidenschaft für die geforderte Arbeit ein ziemlich überzeugendes Verkaufsargument ist. Ja, Erfahrung und Qualifikationen sind wichtig, aber die richtige Einstellung kann dir definitiv einen Vorteil gegenüber BewerberInnen mit einem ähnlichen beruflichen Hintergrund verschaffen.

Wieso-sollten-wir-Sie-einstellen-FiveTeams
3 Schritte zur perfekten Antwort auf: "Wieso sollten wir Sie einstellen?"

4 Beispielantworten, um im Vorstellungsgespräch zu glänzen

Die Antwort auf die Frage: „Wieso sollten wir Sie einstellen?“ ist als Verkaufsgespräch zu verstehen, in welchem du dem einstellenden Personalverantwortlichen zeigst, dass du am besten qualifiziert und motiviert bist, den Job zu machen. Denk daher klar und bereite dich mit Elan vor!

Hier sind vier Beispiele, die dir helfen, deine Antwort auf diese häufig gestellte Frage zu formulieren:



Das ist eine tolle Frage! Sie haben einen leichten Vorteil gegenüber mir, da Sie wissen, wonach Sie suchen, und ich lerne immer noch über Ihr Unternehmen. Von dem, was ich erfahren habe, klingt es so, als ob Sie jemanden suchen, der in der Lage ist, schnell und effektiv mit Kundenanliegen umzugehen, ist das richtig? 
(Angenommen, der Interviewer antwortet mit "Ja".)
In diesem Fall würde ich Ihnen gerne von einem Fall erzählen, in dem ich ein Kundenproblem gelöst habe und der Kunde mit neuem Vertrauen in unsere Fähigkeiten und Dienstleistungen nach Hause gegangen ist.

Warum ist diese Antwort gut? Wenn du auf diese Frage antwortest, solltest du dem Personalverantwortlichen immer für die Frage danken. Diese Antwort ist eine Rückfrage an den Interviewer, die dir hilft, weitere Klarheit darüber zu bekommen, wonach der Interviewer sucht.

Wenn du bestätigen kannst, was Personalverantwortliche von einem Bewerber erwarten, kannst du auf ein konkretes Beispiel verweisen, bei dem du diese Aufgabe mit positivem Ergebnis erfüllt hast. Je mehr spezifische Beispiele du anführen kannst, desto einprägsamer wirst du für den Personalverantwortlichen sein.



Dies ist eine kritische Frage in diesem Prozess, danke für Ihre Frage! Basierend auf dem, was Sie heute gesagt haben, und auf den Recherchen, die ich durchgeführt habe, sucht Ihr Unternehmen nach einem fähigen Kommunikator und erfahrenen Vermarkter, um Ihr Geschäft zu vergrößern und Ihr Unternehmen von der Konkurrenz abzuheben. Bei meinem vorherigen Unternehmen konnte ich die Aktivität um 24 % steigern, indem ich gezielte Werbung in den sozialen Medien implementierte. Ich werde diesen innovativen und unternehmerischen Geist in Ihr Unternehmen einbringen, und Ihr Erfolg wird meine oberste Priorität sein.


Warum ist diese Antwort gut?  Diese Antwort greift einen bestimmten Prozentsatz auf, um die Fähigkeit des Bewerbers zu demonstrieren, die Aufgaben der Stelle effektiv auszuführen. Je anschaulicher und genauer du dich ausdrücken kannst, desto größer sind deine Chancen, die Stelle zu bekommen. Wenn du deinen direkten Einfluss auf eine Organisation zeigen kannst, wird sich der Personalverantwortliche daran erinnern und dich eher für die Stelle empfehlen.



Ich glaube, dass meine Erfahrung mit Technologie, speziell im Bereich Webdesign, mich zur besten Besetzung für diese Position macht. In meinem vorherigen Job war ich für die Pflege und Aktualisierung unserer Firmenwebsite verantwortlich. Dazu gehörte es, die Mitarbeiterprofile zu aktualisieren und ständig Informationen über anstehende Veranstaltungen zu veröffentlichen. Diese Aufgabe hat mir sehr viel Spaß gemacht, was mich auch zu dieser Position in Ihrem Unternehmen geführt hat. Die dort erlernten Programmier- und Inhaltskenntnisse würde ich gerne in diese Position einbringen.


Warum ist diese Antwort gut? Indem du deine Erfahrung mit einer bestimmten Fähigkeit, die für die Stelle erforderlich ist, hervorhebst, beschreibst du detailliert, wie diese Erfahrung aussieht und wie du sie bisher eingesetzt hast. Dies gibt dem Personalverantwortlichen die Möglichkeit, einige deiner Arbeiten zu sehen und festzustellen, ob sie zu dem passen, was er von einem Bewerber erwartet. Wenn dies deine stärkste Fähigkeit ist, scheuen dich nicht, dies in deinem Vorstellungsgespräch zu sagen.



Ich bin froh, dass Sie gefragt haben. Sie haben vorhin erklärt, dass Führungsqualitäten ein Bonus für diese Position sind. In meiner 10-jährigen Erfahrung als Vertriebsleiter habe ich effektiv Teams von über 15 Mitarbeitern geleitet. Ich habe Motivationsfähigkeiten entwickelt, die meiner Region fünf Jahre in Folge die Auszeichnung "Region des Jahres" eingebracht haben, weil sie die Verkaufsziele konsequent erreicht und übertroffen hat. Diese Führungsqualitäten werde ich in diese Position einbringen.


Warum ist diese Antwort gut? Zu zeigen, dass du "Bonus"-Fähigkeiten hast, ist eine gute Möglichkeit, sich von den anderen Bewerbern abzuheben. Wenn der Personalverantwortliche ausdrücklich sagt, dass er wirklich jemanden sucht, der auch über bestimmte Fähigkeiten verfügt, wird die Beantwortung dieser Frage, indem du zeigst, dass du diese Fähigkeiten besitzt, deine Qualifikationen in den Augen des Gesprächspartners nur verstärken.



Fazit

Jede Einstellung ist ein Risiko für das Unternehmen. Dein Interviewer geht auch ein persönliches Karriererisiko ein, wenn er einen bestimmten Kandidaten zur Einstellung empfiehlt. Wenn der Kandidat gute Leistungen erbringt, sieht der Personalverantwortliche brillant aus und bekommt einen Klaps auf die Schulter (und vielleicht einen größeren Jahresbonus).

Wenn sich der Kandidat als Blindgänger entpuppt (er bringt keine guten Leistungen, kommt mit dem Team nicht zurecht, verlässt den Job vorzeitig usw.), steht der Personalverantwortliche wie ein Dummkopf da und sein beruflicher Ruf leidet.


Mit der Frage: „Wieso sollten wir Sie einstellen?“ bittet dein Gesprächspartner dich, ihn bzw. ihr von deinem „Status“ als beste Option für die Stelle zu überzeugen. Erleichtere ihm/ ihr die Arbeit, indem du ihn/ sie davon überzeugst, dass:


  • Du die Arbeit erledigen und außergewöhnliche Ergebnisse liefern kannst
  • Du dich hervorragend in das Team einfügen und eine großartige Ergänzung sein wirst
  • Du über eine Kombination von Fähigkeiten und Erfahrungen verfügst, die dich auszeichnen
  • Wenn er dich einstellt, er eine gute Figur im Unternehmen macht und sein Leben erleichtert wird.

Lass dich über deinem Wunschgehalt abwerben.
FiveTeams ist ein anonymer Marktplatz, welcher es dir ermöglicht besser bezahlte Jobs zu finden während du in deinem aktuellen Job bleibst.
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Erhalte jetzt Jobangebote über deinem Wunschgehalt!

Eine Registrierung dauert weniger als 1 Minute.
Jetzt Registrieren
Zurück zur Blog Übersicht

Ähnliche Artikel